Personenschutz

Personenschutz

Anschläge auf Repräsentanten von Politik, Wirtschaft und Industrie sind nach wie vor nicht auszuschließen. Sie machen den hohen Rang des Personenschutzes deutlich und zeigen, dass für gefährdete Personen Schutzmaßnahmen geboten sein können.

Aufgaben des Personenschutzes ist die Verhinderung oder Abwehr von Angriffen auf

-          das Leben

-          die körperliche Unversehrtheit

-          die Willens- und Handlungsfreiheit

einer Schutzperson.

 

Ein effektiver Personenschutz erfordert laufend einen hohen personellen und technischen Aufwand. Um diesen möglichst wirtschaftlich zu gestalten, muss zunächst festgelegt werden, wer Personenschutz benötigt. Eine mögliche tatsächliche Gefährdung muss vom Prestigeschutz (Personenschutz als Statussymbol) abgegrenzt werden. Es ist nicht Sinn des Personenschutzes zu dokumentieren, dass sich jemand einen Bodyguard leisten kann.

 

Jedoch können Anlässe, in Überlegungen für Personenschutzmaßnahmen einzutreten, sein:

-          Das subjektive Sicherheitsgefühl eines Entscheidungsträgers

-          Konkrete Vorkommnisse

-          Die Position einer Person im Wirtschaftsleben.

Zunächst ist zu prüfen, ob eine Gefährdung vorliegt, denn Schutzmaßnahmen bedeuten in jedem Fall einen Eingriff in die bisherige Bewegungsfreiheit.

Loyal Security erstellt grundsätzlich eine Gefährdungsanalyse. Auf Grund der GA werden grundsätzlich Maßnahmen und der Einsatz eines gut ausgebildeten Personenschützers festgelegt, um die Sicherheit der Schutzperson zu gewährleisten.

ShoppingASEhandelASErhvervIndexDKServiceIndexDK